Rent a house

Wie mietet man ein Haus in Amerika? Zuerst braucht man einen Makler. In unserem Fall Martina Linford von Allen Tate: sie war nett, geduldig, hilfsbereit und vor allen – sie sprach deutsch :-).

Zusammen haben wir eine Liste mit den Häusern erstellt, welche wir besichtigen wollte. Man kann sich im Vorfeld im Internet schlau machen, es wechselt jedoch laufend, da die Häuser hier erst auf den Markt kommen, wenn diese bereits frei sind. Sie können dadurch natürlich auch schnell bezogen werden.

Häuser-Route planen, ab ins Auto und eines nach dem anderen abfahren, anschauen, bewerten, usw. Auch hier gibt es sehr gute Fotografen und Photoshop und man ist teilweise doch sehr überrascht, wenn man das Haus in Natura sieht – im Web war es so schön…

Hat man sich für eines entschieden, bewirbt man sich via Makler dafür. Erhält man den Zuschlag kommt der Mietvertrag, welcher elektronisch signiert werden kann (DocuSign.com – kannte ich per dato noch nicht). Und dann muss das Deposit hinterlegt werden – natürlich per Scheck: Amerikaner lieben ihre Schecks!

Ist das formelle erledigt, trifft man sich mit dem Hausbesitzer, geht alles durch, erstellt eine Mängelliste, bekommt die Schlüssel und schon kann eingezogen werden, natürlich nicht bevor man die Miete mit Scheck bezahlt hat. Am liebsten gleich für die ganze Dauer, d.h. 24 vordatierte Schecks! Wir haben unseren Vermieter über die Möglichkeiten des heutigen E-Bankings aufgeklärt. Er gibt uns noch Bescheid, ob er dies auch akzeptieren wird….

Die Häuser hier haben keinen Keller oder brauchbaren Estrich dafür viele Einbauschränke, teilweise begehbar und eine grosse Garage. Das Auto kann ruhig draussen bleiben. Es gibt nebst dem Livingroom auch noch den Formal-Livingroom, nebst dem Diningroom auch noch die Breakfast Area und nicht zu vergessen: der Bonusroom, meistens über der Garage, nicht immer komplett ausgebaut – kann jedoch als zusätzliches Zimmer genutzt werden. Master Bedroom mit eigenem Bad und begehbarem Schrank, weitere Bedrooms, zusätzliche Bath- oder Restrooms, Laundry, Study und eine Küche mir riesigem Kühlschrank, Ofen, Mikrowelle, etc.

Freuen uns jetzt auf das Einrichten, obwohl wir noch nicht so genau wissen, wie wir unser Haus füllen werden.

3 thoughts on “Rent a house

  1. Hi Fränzi
    Freut mich sehr für euch, dass ihr was passendes gefunden habt! Sieht sehr hübsch aus😉
    Freue mich auf weitere news von euch
    Wir sind ebenfalls wieder gut in den arbeits-/Schulalltag gestartet 😁
    Zum Glück immer noch super sonniges und warmes Wetter, sind fleissig in der Freizeit am Baden. Waren oft auf einen schwum in den Weihern.
    Ganz liebi grüess a alli
    Simone

    Liked by 1 person

  2. Hallo Ihr. Die Mühe hat sich ja gelohnt. Mir gefällt das Haus schon mal. Hoffentlich können wir es uns bald einmal live anschauen und ins blaue eintauchen ganz ohne Haie……
    Liebe Grüsse von allen.

    Liked by 1 person

Leave a Reply to Aeby's Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s